PON "von den sanften Gefährten"

 

Liebhaber und Hobbyzucht der Rasse

Polski Owczarek Nizinny

PON Welpen und PON Züchter

"Ein Hund ist ein Herz auf vier Pfoten."

(Irisches Sprichwort)

  

A - Wurf        14. November 2012

 

 


02. Februar 2013

 

Alles Gute kleine Andia!

 

 

 

 

 

Nun hat auch Andia ihre Köfferchen gepackt, um mit ihrer neuen Familie auf die Reise in die große, weite Welt zu gehen.

 

Obwohl der Abschied, von unserem letzten Welpen, unserer "Zweitgeborenen", unsagbar schwer fiel, so haben wir auch bei diesen lieben Menschen, bei denen Andia nun zu Hause sein wird, das sichere Gefühl, dass sie dort sehr geliebt wird und alle Zuneigung erhält, die das kleine "Sensibelchen" benötigt.

 

Andia wird nun im Norden ihr zu Hause haben, ziemlich weit von uns entfernt, aber ein Besuch ist dennoch schon fest eingeplant!

 

 

 

Liebe Andia, auch dir und deiner Familie wünschen wir alles Gute für euer gemeinsames Leben und möget ihr viel Freude miteinander haben.

 

 

 

 

 

Hier noch unsere Lieblingsfotos von Andia, die vor ihrem Auszug entstanden sind.

 

beim anklicken der Bilder öffnet sich die Bildergalerie


19. Januar 2013

 

Akuti´s großer Tag!

 

 

PON Welpe

 

 

Akuti zieht nun in die große, weite Welt hinaus!

 

 

 

Wir freuen uns, dass unsere kleine Maus eine so tolle,

liebevolle Familie gefunden hat. Wir sind uns ganz sicher,

dass sie dort ebenso geliebt wird, wie bei uns

und ein wunderschönes PON - Leben haben wird.

 

Akuti wird nun auf den schönen Namen Suki

(die heißgeliebte) hören und lebt ab jetzt in Berlin,

gar nicht so weit von uns entfernt .

So werden wir unsere "Erstgeborene" sicher

auch mal wiedersehen.

 

 

 

Alles Gute liebe Akuti für dich und deine neue Familie.

 

Hier noch ein paar Impressionen aus der vergangenen Woche, die letzten Schnappschüsse vor Akuti´s Auszug.

 

beim anklicken eines Bildes öffnet sich die Bildergalerie


09. Januar 2013

 

Nun sind Akuti und Andia 8 Wochen alt.

Sie wurden in dieser Woche tierärztlich untersucht

und für kerngesund befunden, sie sind nun geimpft, gechipt und entwurmt.

Auch ein Zuchtwart des APH begutachtete unseren Nachwuchs und bescheinigte uns, dass es typgerechte, kräftige PON-Mädchen sind, alle Zähnchen sind vorhanden und sie sind kernige, perfekte Wonneproppen.

 

Akuti (ind. Prinzessin)                                    Andia (ind. Engel der Liebe) 

 

     

 

Langsam geht bei uns "die Post ab". Die beiden kleinen PON-Mädchen werden nun richtig ungestüme Racker. Das zeigt sich gut, wenn sie mit Mama Ondra oder Tante Pari toben. Mama in die Ohren beißen, sich daran festhalten und durch die Luft wirbeln zu lassen, macht besonders viel Spaß! Gut, dass Mama so geduldig ist und sich alles gefallen lässt. Tante Pari klaut den Kleinen immer ihr Spielzeug, jedoch lassen sich die beiden Fellnasen das so nicht gefallen und deshalb gibt es lustige Zerrspiele.

Wasser gibt es jetzt nur noch auf "Zuteilung", denn Andia meint, Wasser ist zum planschen da und flutet regelmäßig das Welpenzimmer.

Jaaa .... es geht bei uns jetzt recht lustig und turbulent zu.

 

beim anklicken eines Bildes öffnet sich die Bildergalerie


02. Januar 2013

 

Die 7. Woche ist nun vergangen.

Akuti und Andia wachsen rasant und sind mittlerweile recht aktive kleine Fellnasen,

die stürmisch und neugierig die Welt erobern.

 

So haben sie fleißig geholfen, den Weihnachtsbaum abzuputzen. Im Welpenzimmer wird regelmäßig alles, was nicht niet- und nagelfest ist, in alle Einzelteile zerlegt. Deshalb dachten wir uns, die beiden Mädels nun auch langsam an die tägliche Hausarbeit heranzuführen. Der Staubsauger ist toll zum klettern und der Krach, den er macht, stört überhaupt nicht!

Und ein "kleiner Mensch" kam zu Besuch. Was war das spannend mit Klein-Oskar im Bällebad! Bei Besuch zeigt sich immer wieder, dass Akuti recht unbefangen auf alles Fremde zugeht, wogegen Andia nach typischer PON-Art erst einmal in Ruhe schauen muss und erst nach genauer Einschätzung der Situation "auftaut". 

 

beim anklicken eines Bildes öffnet sich die Bildergalerie


26. Dezember 2012

 

Die 6. Woche im Leben unserer beiden PON Mädchen ist vergangen.

Wir zeigen die beiden Fellnasen hier wieder im Einzelportrait

und im Anschluss gibt es eine Bildergalerie über ihre Erlebnisse der Woche.

 

Akuti  (ind. Prinzessin)

  

        

 

Andia  (ind. Engel der Liebe)

 

       

 

 

Auch die 6. Lebenswoche war wieder gefüllt mit aufregenden Erlebnissen und neuen Eindrücken.

So erlebten unsere beiden Wonneproppen ihr erstes Weihnachtsfest mit tollen Geschenken und die beiden bestaunten mit großen Augen den glitzernden Weihnachtsbaum.

Auch Besuch gab es in dieser Woche genug. Unter anderem auch ein Vierbeiner, der ganz anders aussah, als Mama und Tante Pari ...... nämlich "Onkel Montana", ein stattlicher Boxerrüde, dem unsere Mädchen vorerst mit gehörigem Respekt und danach mit gesunder Neugier begegneten.

 

beim anklicken eines Bildes öffnet sich die Bildergalerie


19. Dezember 2012

 

Nun sind schon 5 Wochen vergangen, seit unsere Puppys geboren wurden.

Wo ist nur die Zeit geblieben? Und die beiden haben auch in dieser Woche wieder viel erlebt.

 

Akuti                                                                  Andia

 

        

 

Es gab wieder so unendlich viele neue Eindrücke in der 5. Lebenswoche unserer beiden kleinen Mädchen.

So durften sie nun auch schon die ganze Wohnung kennenlernen und da gab es durchaus einiges zu entdecken. Unserem dicken Kater Pinki wurde neugierig auf den roten Pelz gerückt und er wurde als äußerst interessant befunden. Unter dem Wohnzimmertisch läßt es sich gut verstecken spielen und eine kleine Pause auf dem Bord der Spielekonsole ist durchaus bequem.

Ja ... und ihren ersten Schnee konnten die beiden nun erleben. Mit den Pfötchen vorsichtig durch die weiße Pracht stapfend, wurde er staunend beäugt, beschnuppert und natürlich gekostet .... und für lecker befunden.

 

 

beim anklicken eines Bildes öffnet sich die Bildergalerie


12. Dezember 2012

 

Akuti und Andia sind nun schon 4 Wochen auf der Welt.

Heute haben sie ihr Einzel - Fotoshooting verschlafen, was man deutlich sehen kann, aber auch schlafende Model´s können doch durchaus entzückend sein, oder?

 

 

Akuti                                                                              Andia

 

        

 

In der 4. Woche ihres Lebens, haben unsere beiden Mädchen fast täglich neue Eindrücke gesammelt. So wurde der Aktionsradius erweitert und nach anfänglichem Misstrauen, verlassen sie nun munter ihre Wurfkiste, um ihre (noch recht kleine) Welt zu erkunden. Da gibt es klappernde Plasteflaschen, Welpenbeissringe, die quietschen, ein Zelt zum verstecken und so vieles mehr zu entdecken, was optische und akustische Sinne fordert und fördert.

Ebenso gab es die erste Mahlzeit, welche auch erst einmal skeptisch - vorsichtig vorgekostet wurde. Mit viel Manscherei und mit Popo und Pfötchen durch den Welpenbrei rutschenderweise, landet aber tatsächlich auch hin und wieder etwas IM Babybäuchlein.

 

beim anklicken eines Bildes öffnet sich die Bildergalerie


 

 

05. Dezember 2012

 

Akuti und Andia sind jetzt 3 Wochen jung.

Das Fotoshooting gestaltet sich langsam etwas schwierig, da unsere beiden Mädchen entdeckt haben, wie ihre Beinchen funktionieren, und sie eiern nun wie "Wackeldackel" neugierig hin und her. Nett stillzustehen und hübsch in die Kamera zu posen, das ist  Zeitverschwendung meinen die beiden....... {#emotions_dlg.laugh}

 

 

 

Andia & Akuti

 

 

 

 

Nachdem die 3. Woche vorerst noch ruhig begann, mit stets satten, zufriedenen, und demzufolgen recht "faulen" Welpen, wurden unsere beiden Mädchen in den letzten 2 Tagen tatsächlich zu "richtig kleinen Hunden". Das heißt, sie entdeckten sich gegenseitig und zarte Annäherungs- und Spielversuche wurden gestartet. Ebenso stellten sie fest, dass sie ihre Stimmbänder durchaus für Knurr-, Quietsch-, und Bellversuche nutzen können, was sie nun ausgiebig in allen erdenklichen Tönen ausprobieren.

 

beim anklicken eines Bildes öffnet sich die Bildergalerie


28. November 2012

 

Akuti´s und Andia´s  2. Woche 

Heute sind unsere beiden Fellnasen 2 Wochen jung geworden.  Die beiden haben inzwischen ihre Äuglein geöffnet und blinzeln nun neugierig durch ihre kleine Welt. 

Von Papa Aquino gab es in dieser Woche für jedes seiner Töchter ein Geschenk, ein Teddybärchen, welches beim Fotoshooting unbedingt dabei sein musste.

 

 

Akuti  (ind. Prinzessin)

 

       

 

Andia  (ind. Engel der Liebe)

 

      

 

Akuti und Andia sind bisher ausgesprochen ruhige, ausgeglichene und zufriedene kleine Zuckermäuse.

Sie genießen es, fast ständig am Mama´s Milchbar zu hängen, bis ihre Bäuchlein prall  gefüllt sind,

um danach ganz entspannt "alle viere von sich zu strecken", satt und zufrieden miteinander

oder mit Mama Ondra zu kuscheln.

 

   beim anklicken eines Bildes öffnet sich die Bildergalerie

 

Bevor unsere Pari noch endgültig einen Giraffenhals bekommt, vom ständigen starren über den Wurfkistenrand, war es nun in dieser Woche soweit, dass Ondra und wir ihr gestatteten, eine Stippvisite in der Wurfkiste abzuhalten. Tante Pari ist begeistert von ihren beiden "Nichten" und ließ sich von Ondra in die Pflege der Babys einweisen, durfte vorsichtige Küsschen verteilen und den Kleinen mal ganz nah sein.


21. November 2012

 

Akuti und Andia sind heute 1 Woche jung.

Sie entwickeln sich prächtig und haben in der ersten Lebenswoche ihr Gewicht bereits mehr als verdoppelt.

Kein Wunder, es ist ja so viel Platz an Mama´s Milchbar, da kann man es sich richtig gut gehen lassen.

 

Akuti (ind. Prinzessin)

 

      

 

Andia (ind. Engel der Liebe)

 

      

 

 

Liebes Schwesterchen, komm, lass uns kuscheln ...

 

      

 

 

 

Nach der Aufregung der Geburt und der ersten Tage, geht unsere Ondra nun vollkommen in ihrer Mutterrolle auf. Die Milchbar ist jederzeit bereit und die beiden Kleinen Mädchen machen ausgiebigst davon Gebrauch. Die kleinen Babybäuche sind oftmals so prall gefüllt, dass sich uns besorgte Gedanken aufdrängen, ob Welpen wohl platzen könnten ??? Natürlich ist unsere Freude groß, dass die beiden bisher so schön wachsen und gedeihen. Weiter so!

 

 

 

Nach ausgiebigem Schmaus kann sich Mama Ondra gemeinsam mit ihren beiden Töchtern ein wohlverdientes Päuschen gönnen. Und so schön angekuschelt an Mama lässt es sich schön träumen ....


 

 

16. November 2012

 

Unsere beiden PON Mädchen sind heute 2 Tage alt und möchten sich nun gerne vorstellen.

Wir haben uns bei der Wahl der Namen für indische Namen mit Bedeutung entschieden.

 

Hier Ondra´s "Erstgeborene"  ..... es stellt sich vor:

 

Akuti  (ind. Prinzessin)

 

                     

 

 Und hier Ondra´s "Zweitgeborene" ... es stellt sich vor:

 

Andia (ind. Engel der Liebe)

 

                 

 


 

 

14. November 2012

 

Eindrücke vom ersten Lebenstag

 

 

 

 

Die Geburt der beiden kleinen PON Mädchen verlief vollkommen problemlos. Nachdem Ondra ihren Nachwuchs fein versorgt hatte, schnappte sie sich kurzerhand ihre beiden Kleinen und transportierte sie aus der Wurfkiste, hinein in ihr geliebtes Körbchen. Wir ließen uns überreden und gingen den Kompromiss mit ihr ein, das Körbchen vorübergehend in die Wurfkiste zu stellen. Dann war die Welt in Ordnung.

 

 

Ondra kümmert sich hingebungsvoll um ihren Nachwuchs. Jedes noch so kleine quieken der beiden wird sofort zur Kenntnis genommen und aufgeregt werden die beiden gesäubert, ordentlich sortiert und von oben bis unten "bemuttert". Nimmt das gequietsche jedoch überhand, wendet sich Ondra hilfesuchend an uns und bittet mit ihren Blicken um Hilfe. Aber gerne doch, liebe Ondra, ist für Dich ja auch das erste Mal und wir werden uns natürlich gemeinsam unterstützen.

 

 

Unsere frischgebackene Mama besteht hartnäckig darauf, ihr "Rudel" Tag und Nacht um sich zu haben. Wir erfüllen ihr natürlich sehr gerne diesen Wunsch und wachen mit ihr gemeinsam über ihren beiden kleinen Babys. Und ....was wir nicht erwartet hatten, Ondras kleine Schwester Pari ist auch willkommen. Gerne nimmt Ondra einen sanften Nasenstupser von ihr entgegen und Wirbelwind Pari schaffte es in einem unbeobachteten Augenblick sogar bis in die Wurfkiste. Trotzdem es für Ondra vollkommen in Ordnung war, halten wir aber etwas die Hände darüber ..... die Wurfkiste soll allein Ondra und ihren Welpen vorbehalten sein. Zumindest die erste Zeit. Also begnügt sich Pari nun mit neugierigen Blicken über den Rand.


 

13. November 2012

 

Unsere Ondra war heute Nacht ziemlich unruhig, scharrte in ihrem Körbchen, legte sich mal in den Flur, mal zu uns in´s Schlafzimmer, schlief zwischendurch ein wenig, um danach wieder auf Wanderschaft zu gehen und ihren Nestbau fortzusetzen.

 

Heute morgen verweigerte sie ihr Futter und setzte ihre Suche nach Dingen fort, welche sich zusammen scharren lassen. Zwischendurch ruht sie sich immer wieder ein wenig aus.

 

Eine kleine Waldrunde nahmen wir dennoch mit ihr vor, doch sie strebte ständig Richtung Auto zurück.

 

Wir nehmen an, es wird nun nicht mehr lange dauern..........................


 

HURRA WIR WERDEN "ELTERN"

 

15. 10. 2012 - Die mit Spannung erwartete Ultraschalluntersuchung ergab nun:

Ja, unsere Ondra erwartet PON Welpen.

 

Wir freuen uns sehr und hoffen nun, dass die Zeit der Trächtigkeit und die Geburt reibungslos verlaufen werden,

und dann erwarten wir um den 17. 11. 2012 den heißersehnten Nachwuchs.

 

Und hier ein kleiner Schnappschuss vom Ultraschall, auf dem man beim genauen hinschauen

zwei der kleinen Racker entdecken kann.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Planen Sie "Familienzuwachs" in Form eines liebenswerten Vierbeiners?

Wir freuen uns sehr, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen.

 

 

 Auf diesem Wege möchten wir auch dem Papa unserer Welpen, Aquino von dat greune Land

ganz herzlich zum Titel "Bundessieger 2012" gratulieren.

Na, wenn das nicht tolle Voraussetzungen für wunderschöne Nachkommen sind!

 

 

 

Am Montag, den 15.10.2012 wird die Ultraschallunteruchung durchgeführt.

 

Unsere Spannung steigt nun mit jedem Tag......

 

Wir beobachten unsere Ondra mit Argusaugen, um eventuelle Schwangerschaftsanzeichen zu entdecken {#emotions_dlg.joy}

So bilden wir uns ein, sie ist viel ruhiger, anhänglicher und schmusebedürftiger geworden

und heute morgen war ihr ein bisschen übel.....

hmmm ....... sollte das möglicherweise die typische "morgendliche Schwangerschaftsübelkeit" sein ???

 

Nun ...... wir werden es am Montag erfahren ..... und dann berichten wir weiter.

 


 

Die Planung hat begonnen........

 

 

Am 15. / 17. 09. 2012 besuchten wir mit unserer Ondra den stattlichen Rüden

Aquino von dat greune Land.

 

Aquino umgarnte Ondra überaus charmant, liebevoll und behutsam,

sodass  es nicht verwunderlich war,

dass unsere kleine Dame sich Hals über Kopf in ihn verliebte.

 

Somit stand einer Hochzeit nun nichts mehr im Wege und sollte diese "Früchte tragen",

 so kann man dann mit Fug´und Recht sagen, dass dies "Kinder der Liebe" werden.

 

 

 

Ondra´s Pedigree                             Aquino´s Pedigree

 

Mitte Oktober, nach der Ultraschalluntersuchung werden wir mehr wissen.

 

Bis dahin überlassen wir Ondra den Schmetterlingen in ihrem Bauch, wenn sie von

ihrem Schwarm Aquino träumt.........